Flächenbrand | 18.06.2017 um 13.20 Uhr

Flächenbrand | 18.06.2017 um 13.20 Uhr

Puuh, das war knapp!

Heute wurden wir um 13.20 Uhr zu einem Flächenbrand alarmiert.
Laut der Leitstelle in Verden befand sich der Einsatzort im freien Gelände zwischen Quelkhorn und Otterstedt.
In diesem Bereich war dann schon eine Rauchsäule sichtbar.
Nach näherer Erkundung stellte sich heraus, dass sich der Flächenbrand (ca. 20-30 m2) in recht unwegsamen Gelände befand.
Rund 500 Meter mussten wir mit unseren Feuerwehrfahrzeugen über Wiesen/Felder fahren.
Nun zum Einsatz:
Der Flächenbrand befand sich direkt auf der Grenze zwischen Moor und Wald.
Hätte sich der Brand weiter auf den Wald ausgebreitet, dann wäre das eine größere Nummer geworden. Genauso hätte sich der Brand weiter auf die Moorfläche ausbreiten können. Bei einem Moorbrand besteht die Gefahr, dass sich der Brand bis weit unter die Erdoberfläche fressen kann.
Beide fälle sind durch ein schnelles Eingreifen nicht eingetreten.
Wir waren mit 5 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften vor Ort.
Durch unsere neuen Fahrzeuge (MLF + TSF-W), die beide Wasser mit an Bord haben, konnten wir das Feuer ohne Wasserentnahmestelle löschen. Ein Pendelbetrieb der Fahrzeuge bei Wassermangel wäre möglich gewesen.
Nach einer Stunde wurde der Einsatzort an die Polizei übergeben.

Kommentare sind geschlossen.